• versandkostenfreie Lieferung ab EUR 99,-
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit
  • info@whiskyzwerg.de
  • versandkostenfreie Lieferung ab EUR 99,-
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit
  • info@whiskyzwerg.de
Der Eingangsbereich zum Shop der Blair Athol Whisky Brennerei in Pitlochry, Schottland

Sehr einladend wirkt der Eingangsbereich zum Shop und der Rezeption für die Besichtigungstouren der Destillerie.

Der Barbereich in Form einer Maischetonne in der Blair Athol Whisky Destillerie.

Eine witzige Idee zur Gestaltung des Bar- und Tastingsbereichs in der Destillerie Blair Athol. Hier lässt sich dann schon das ein oder andere gute Tröpfchen genießen.

Der Hofplatz in der Blair Athol Whisky Destillerie mit seinen Gebäuden aus grauem Stein und roten Türen und Fenstern.

In dem wunderschönen Innenhof lässt es sich gerne ein Weilchen verweilen. Insgesamt unserer Meinung nach eine der schönsten schottischen Brennereien.

Blair Athol

Gegründet wurde die Destillerie 1798 in den Highlands nahe dem wunderschönen Städtchen Pitlochry von John Stewart und Robert Robertson unter dem Namen Aldour Distillery. Der Name stammte vom Fluss Allt Dour, auf deutsch der Otterbach. Wie so viele andere Whisky Brennereien liegt auch diese natürlich in der Nähe eines Flusses.

1826 erweiterte James Robertson die Destillerie und nannte sie Blair Athol. Zunächst stieg die Produktion Jahr für Jahr an, die Brennerei war der Hauptlieferant des Bells Blend Whiskys.

1827 wurde die Destillerie von Alexander Connacher geführt.

1932 wurde Blair Athol stillgelegt und 1933 von Arthur Bell & Sons Ltd. vor seiner endgültigen Schließung gerettet, Eine Produktion fand allerdings erst einmal nicht statt.

Erst 1949 wurde sie renoviert und wieder eröffnet. 1973 wurde die Anzahl der Stills (Brennblasen) von zwei auf vier erhöht und die Produktion dadurch weiter gesteigert.

1987 wurde dann ein Besucherzentrum eröffnet, in welchem heute die oben abgebildete Mash Tun Bar steht. Die Destillerie ist heute im Besitz von Diageo und produziert ca. 2,5 Millionen Liter Alkohol pro Jahr. Diageo ist der weltweit größte international tätige Spirituosenproduzent. Ihm gehören zahlreiche weitere Brennereien wie z. B. Glenkinchie, Cragganmore, Talisker, Oban etc.

Obwohl der Blair Athol Whisky zu fast 90 % an Bell’s, zur Herstellung eines Blend-Whiskys, verkauft wird und dessen Herznote ausmacht, wird der Whisky auch als Single Malt verkauft. Als eigene Abfüllungen sind ein 12-jähriger Flora & Fauna sowie eine Sherry Cask Abfüllung bekannt.

Beliebt ist der Whisky von Blair Athol aber immer wieder bei unabhängigen Abfüllern wie z. B. Gordon & MacPhail oder Signatory Vintage.

Eine wirklich tolle Tour haben wir hier mitgemacht und die Schönheit der Destillerie ist bereits auf den ersten Schritten vom Parkplatz zum Eingang zu erahnen. Leider gilt aber auch hier....keine Foto´s vom Innenbereich.....Diageo möchte dies so.

Die Herstellung

Blair Athol produziert mit 4 Brennblasen, 2 wash und 2 spirit stills. Das Wasser wird aus dem nahe gelegenen Fluss Allt Dour Burn bezogen. Die wash stills verfügen insgesamt über eine Kapazität von 26.000 l Fassungsvermögen, die spirit stills über 23.000 l. Auch diese Brennblasen ähneln optisch einer Birne.

Weiterhin nutzt die Whisky Brennerei einen mash tun mit 8 t Fassungsvermögen sowie 8 Gärbottichen mit jeweils 40.000 l Fassungsvermögen. 4 der Gärbottiche (wash backs) bestanden bis 2013 aus Lärchenholz und wurden durch Edelstahltanks ersetzt.