• versandkostenfreie Lieferung ab EUR 99,-
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit
  • info@whiskyzwerg.de
  • versandkostenfreie Lieferung ab EUR 99,-
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit
  • info@whiskyzwerg.de
Hof in der Glendronach Brennerei in Aberdeenshire.

Glendronach Destillerie

Rote Whiskyfässer vor dem Warehouse der Glendronach distillery

Diese Eichen- und Sherry Fässer verleihen dem Whisky seine besondere Note und den speziellen Charakter.

Mashtuns, Maischetonnen in der Glendronach Brennerei.

Bei der Herstellung kommt die abgekühlte Maische zusammen mit Hefe in die Wash Backs der Brennerei. Diese bestehen aus amerikanischer Kiefer.

Spirit Safe in der Glendronach Brennerei.

Gegründet 1826 von James Allardice. Die Besitzer der Destillerie wechselten mehrfach. Von 1920 bis 1960 gehörte sie Charles Grant, einem der Söhne William Grants, dem Besitzer der Destillerie Glenfiddich. Im Jahr 1996 wurde die Destillerie durch den Mutterkonzern geschlossen, 2002 wieder eröffnet und 2005 an Pernod Ricard verkauft. 2008 wurde die Brennerei an die Benriach Distillery Co. Ltd. verkauft. Seitdem steht sie unter der Leitung von Billy Walker und seiner zwei südafrikanischen Teilhaber. Zur Benriach Distillery Co. Ltd. gehören die Benriach Distillery und seit 2013 auch die Glenglassaugh Distillery. 2016 wurde die Benriach Distillery Co. Ltd. für 285 Millionen Pfund Stirling von dem US-amerikanischen Konzern Brown-Forman übernommen.

1996 legte Glendronach als eine der letzten Destillerien ihre eigenen Malzböden still.